Sa, 16. Dezember 2017

Unfall

04.03.2017 13:35

Dacia demolierte das Kasernen-Tor

Als nicht besonders stabil erwies sich freitagabends das Tor der Wallner-Kaserne in Saalfelden: Gegen 18.40 Uhr wie kurz berichtet durchbrach der Dacia eines Uttendorfers (51) nicht nur das Alu-Tor, sondern auch den dahinter liegenden Schranken. Black Out oder ein Schwächeanfall des Lenkers sind mögliche Ursache.

Wochentags ist das Aluminium-Tor der Saalfeldener Kaserne sogar offen, nur nach Dienstschluss riegelt man so die Anton-Wallner-Kaserne ab. Der Eingang liegt direkt in der Verlängerung der Anton-Wallner-Straße, sodass der Uttendorfer Pkw-Lenker (51) offenbar mit hohem Tempo Anlauf nehmen konnte.

Sein Dacia durchbrach nicht nur den Zaun, sondern zerfetzte auch noch den dahinter liegenden Schranken. Zwei Soldaten, die unmittelbar vor dem Tor standen, konnten sich nur durch einen Sprung zur Seite retten. Erst 80 Meter hinter dem Tor kam der Pkw an einer Mauer zu stehen, nachdem der Dacia knapp einen Baum verfehlt hatte.

Saalfeldens Feuerwehrkommandant Ernst Schreder leitete den Einsatz, die Feuerwehr rückte mit 28 Mann und vier Fahrzeugen aus: "Wir haben die Batterie abgeklemmt und gesehen, dass keine Flüssigkeiten ausgetreten sind. Erste Meldungen, dass der Lenker im Pkw eingeklemmt sei, haben sich dann Gott sei Dank nicht bestätigt."

Der Unfall-Lenker konnte sogar selbst zum Rettungsauto marschieren, Ärzte untersuchten den Mann im Zeller Spital.

Wolfgang Weber, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden