Di, 23. Jänner 2018

Verlustgeschäft

04.03.2017 14:46

OMV verkauft ihre türkische Tankstellentochter

Die börsennotierte OMV verkauft ihre türkische Tankstellentochter OMV Petrol Ofisi an die Vitol-Gruppe. Dies teilte der österreichische Öl- und Gaskonzern Freitagabend in einer Aussendung mit. Der Gesamtwert der Transaktion betrage 1,368 Milliarden Euro und sei vom OMV-Aufsichtsrat bereits genehmigt, hieß es. Der Deal sei bereits unterzeichnet, sagte ein OMV-Sprecher.

Der Abschluss der Transaktion werde spätestens im dritten Quartal 2017 erwartet und stehe unter dem Vorbehalt weiterer Bedingungen, einschließlich relevanter behördlicher Genehmigungen. Im Gesamtkaufpreis der Transaktion von 1,368 Milliarden Euro enthalten seien Verkaufserlöse von 81 Millionen Euro aus der vorangegangenen Ausgliederung der türkischen Gasgesellschaften der OMV.

Der Großteil des Transaktionspreises fließe an die OMV als Verkaufserlös, erläuterte ein OMV-Sprecher. Unterm Strich bleibt aber ein Verlust: Ab 2006 habe die OMV für die Petrol Ofisi zwei Milliarden Euro bezahlt, jetzt werde um rund 1,4 Milliarden Euro verkauft, woraus sich ein Verlust von 600 Millionen Euro ergebe. Als einen Grund dafür nennt der Sprecher den massiven Ölpreisverfall der vergangenen Jahre.

Tankstellenkette mit Verlust verkauft
Der Verkauf mit Verlust hinterlässt auch Spuren in der Bilanz. Basierend auf dem Gesamtkaufpreis werde die OMV eine weitere Wertminderungsbuchung in Höhe von 186 Millionen Euro in ihrem Quartalsabschluss für das vierte Quartal 2016 vornehmen. Diese Buchung erfolge zusätzlich zur Wertminderung in Höhe von 148 Millionen Euro zum 31. Dezember 2016 infolge der Umklassifizierung der OMV Petrol Ofisi A.S. als "zu Veräußerungszwecken gehaltenes Vermögen".

OMV Petrol Ofisi ist ein führendes Vertriebsunternehmen in der türkischen Mineralölindustrie. Mit 1709 Tankstellen betreibt das Unternehmen das größte Netz der Türkei und ist Treibstofflieferant an Geschäfts- und Industriekunden. 2016 lag das Verkaufsvolumen bei 10,68 Millionen Tonnen. Darüber hinaus betreibt OMV Petrol Ofisi das größte Speicher- und Logistikgeschäft der Türkei mit einer Gesamtspeicherkapazität von mehr als eine Million Kubikmeter und ist auch der größte Lieferant von Schmiermitteln des Landes.

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden