Fr, 27. April 2018

Hilferuf

04.03.2017 13:58

Steirerin sucht verzweifelt nach Stute "Nancy"

Sie sind gleich alt, sie sind gemeinsam aufgewachsen, sie waren unzertrennlich, ein Herz, eine Seele: Doch vor sechs Jahren wurde die Haflingerstute einer jungen Steirerin verkauft. Seither vergeht kein Tag, an dem die 23-Jährige nicht leidet, völlig fertig ist: "Ich möchte ja nur wissen, ob es ihr gut geht!" Wer kann ihr helfen?

Das junge Mädchen war im Internat, als die Stute der Grund liegt im familiären Bereich verkauft wurde. "Ich habe nie herausgefunden, an wen oder wohin", sagt die Steirerin heute noch unter Tränen. "Niemand konnte mir das sagen." Entsetzlich. Wenn man nicht weiß, ob es dem geliebten Pferd, mit dem man aufgewachsen ist, das man verhätschelt hat, mit dem man verbunden war wie mit einem menschlichen Freund, gut geht. Oder ob es in schlechte Hände geraten ist. Oder gar auf einen Transport Richtung Italien gelandet ist. Beim Schlachter… "Es ist vor allem diese Ungewissheit, die mich Tag für Tag völlig fertig macht."

In sozialen Netzwerken hat Sabrina N. schon ihre große Bitte veröffentlicht - bislang erfolglos. Ihre letzte Hoffnung ist die "Krone"-Familie…

"Möchte wissen, ob es ihr gut geht"
Es handelt sich um eine Haflingerstute namens Nancy. Sie ist jetzt um die 23 Jahre alt, hatte damals einen leicht hängenden Rücken. "Ich möchte nur wissen, ob es ihr gut geht!", bittet Sabrina um Informationen. "Ich werde nie innerliche Ruhe finden, bevor ich das nicht weiß…"

Hinweise bitte dringend an: 0664/467 41 28.

Christa und Eva Blümel, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden