Di, 23. Jänner 2018

Am Nassfeld:

03.03.2017 16:48

Schneestange stoppte den Sessellift

Ein banaler Vorfall war am Donnerstag Auslöser für den Zwischenfall bei der Garnitzenbahn "La Perla" auf dem Nassfeld. Wie berichtet, waren 21 Skifahrer zwei Stunden lang auf dem Sessellift festgesessen. Experten stellten fest, dass wegen einer verkeilten Schneestange das Liftseil aus den Rollen gehoben worden war.

Passiert ist das Ganze an der Talstation. Ein Skifahrer dürfte in das Sicherheitsnetz gestürzt sein und es dann wieder aufgestellt haben. Aber zu hoch. Als der nächste Sessel vorbeikam, streifte er die Haltestange des Fangnetzes, diese verkeilte sich in dem Sessel.

Wie Bergbahnen-Geschäftsführer Klaus Herzog erklärt, passierte das an einer Stelle der Talstation, wo keine Gäste befördert werden. Der Sessel hatte dann in der Station das Seil aus den Rollen herausgehoben. Der Leiter der Abteilung Infrastruktur in der Landesregierung, Albert Krainer: "Zum Glück war ein geschulter Mitarbeiter vor Ort, setzte den Notfallplan in Gang und übernahm auch die Einsatzleitung."

Die Bergung selbst war wie bereits berichtet schwierig und nicht ungefährlich, da starker Wind und Nebel die Einsatzkräfte behinderten.

Bereits Freitag in der Früh begannen Experten mit der Ermittlung der Ursache. Außerdem musste natürlich das Liftseil selbst vom TÜV noch einmal genauestens überprüft werden.

Serina Babka, Kärntner Krone

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden