Mi, 24. Jänner 2018

Daten & Fakten

06.03.2017 13:38

Spannende Zahlen rund ums Donauinselfest

In vier Monaten ist es soweit und die Vorfreude ist bereits jetzt riesig: Von 23. bis 25. Juni steigt erneut das Donauinselfest, das größte Open-Air-Festival Europas bei freiem Eintritt, und bildet damit unumstritten das Programmhighlight des Jahres der Stadt. City4U hat die wichtigsten Zahlen im Überblick ...

#1 Jahr lang
Das Kernteam der umsetzenden Agentur, der Pro Event, besteht aus 9 Personen. Diese arbeiten ein Jahr lang am Donauinselfest. Und, kaum ist ein Jahr vorbei fangen auch schon die nächsten Vorbereitungen an.

# 40 Kilometer Stromkabel
Nicht weniger als 130 Zelte, 207 Büro- und Lagercontainer und 35 Wohnwagen sowie 40 Kilometer Stromkabel und 7.500 Meter Absperrungen werden jährlich von über 200 MitarbeiterInnen auf- und abgebaut.

# 12 Bühnen
Auf insgesamt 12 Bühnen werden die unterschiedlichsten Musik-Genres bedient, Fans egal welchen Geschmacks kommen beim Donauinselfest garantiert voll auf ihre Kosten.

# 4,5km Festivalgelände
Das Festivalgelände erstreckt sich auf einer Länge von insgesamt 4,5 Kilometern, auf der Donauinsel, zwischen der Nord- und Reichsbrücke.

# 1.500 Mitarbeiterinnen
Von Samariterbund, Sicherheitsbediensteten über StandbetreuerInnen bis hin zu Feuerwehrleuten und Polizeikräften für reibungslose Abläufe, die Sicherheit und das Wohlergehen der BesucherInnen: Insgesamt sind an den drei Tagen vom Donauinselfest über 1.500 Mitarbeiterinnen im Einsatz.

# 0 Euro
Das Donauinselfest ist Europas größtes Festival bei freiem Eintritt. Nach wie vor können sämtliche Areale vollkommen kostenfrei besucht werden.

# 600 Stunden Programm
Von Rock, Pop, Alternativ, Indie, Punk über HipHop, Oldies, Electro, Schlager, Volksmusik bis hin zu Kabarett, Lesungen und Sport für heimisches und internationales Publikum aller Altersklassen - das Programm am Donauinselfest ist absolut vielfältig!

# 3,1 Millionen Besucher
Wow! Insgesamt wird das Donauinselfest von über drei Millionen Gästen besucht, zahlreiche reisen sogar extra aus dem Ausland an um dem Spektakel beizuwohnen. Wenig überraschend: Der Samstag ist der am besten besuchteste Tag.

Fans vom Donauinselfest müssen sich noch ein wenig gedulden: Am 18. April werden die ersten Künstler bekannt gegeben!
Bis dahin, hier noch einmal das wohl legendärste Konzert auf der Insel:

Was meint ihr? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

Julia Ichner
Redakteurin
Julia Ichner
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden