Mo, 20. November 2017

Kein Zurück

03.03.2017 09:59

Schwarzenegger: Enge Beziehung zu Sohn Joseph

Ob unehelich oder nicht, als Vater macht er keinen Unterschied. Arnold Schwarzenegger verrät im Magazin "Men's Journal", dass er eine enge Beziehung zu seinem Sohn Joseph Baena hat - dem Produkt seiner Affäre mit Ex-Haushälterin Mildred Baena. Das, was damals geschehen sei, könne er nachträglich nicht ändern.

Der "Terminator" versucht laut "Enterpress News", nicht an die Vergangenheit (er hatte sich erst 2011 offiziell zur Vaterschaft bekannt) zu denken: "Ich kann mich selbst dafür schlagen, so oft ich will - es wird die Situation nicht nachträglich ändern. Der Schlüssel ist deshalb, wie ich in Zukunft agiere. Wie ich eine fantastische Beziehung zu all meinen Kindern habe."

Kein Zurück
Man könne nicht in der Zeit zurückgehen wie der "Terminator". Wenn er es könnte, würde er zu seinem damaligen Ich sagen: "Arnold, nein." Mit traurigem Lächeln fügt er hinzu: "Du weißt, es ist immer leicht, im Nachhinein schlau zu sein. Aber so läuft es eben nicht."

Den 19. Geburtstag von Joseph hatte Schwarzenegger mit ihm gemeinsam im Oktober in München gefeiert.

Wirtschaftstudium wie der Vater
Derzeit studiert Schwarzeneggers Sohn an der privaten Pepperdine-Universität in Malibu die Fächer "Business" und "Business Management". Es heißt, er gehöre dort zu den Topstudenten mit Köpfchen. Er tritt damit in die Fußstapfen seines berühmten Vaters, der nicht nur als Bodybuilder, Schauspieler und Politiker reüssiert hat, sondern auch als Geschäftsmann. 1979 schloss Schwarzenegger das Studium Wirtschaftslehre an der Universität von Wisconsin-Superior ab.

Pamela Fidler-Stolz
Redakteurin
Pamela Fidler-Stolz
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden