Sa, 21. April 2018

Grant beim Kaffee

28.10.2006 18:34

Frauen sind die wahren Morgenmuffel

Eine britische Forschergruppe räumt die letzten Zweifel aus: Frauen sind am Frühstückstisch oft nur schwer zu ertragen. Volle 13 Prozent sind sehr mürrisch, der heikle Zustand hält bis zu vier Stunden an.

Bei den Männern ist der Prozentsatz deutlich geringer: Zehn Prozent muffeln morgens heftig. Um Ausreden sind Morgenmuffel nie verlegen: 40 Prozent schieben die schlechte Laune auf Schlafstörungen, 24 Prozent sehen die Schuld in Stress und Sorgen.

Jessica Alexander, Sprecherin der Forschergruppe: "Zu den Ergebnissen passt, dass mehr Männer als Frauen angeben, sieben Nächte pro Woche gut zu schlafen. So gesehen ist es kein Wunder, dass Frauen morgens häufiger schlechte Laune haben."

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden