Mi, 13. Dezember 2017

Afghane (36) in Haft

03.03.2017 07:13

Buben sexuell belästigt: Weitere Opfer gesucht

Wie viele Burschen hat ein 36-jähriger Afghane im Raum Linz noch sexuell belästigt? Diese Frage stellen sich jetzt die Ermittler, die den in einer Leondinger Asylunterkunft lebenden Mann kürzlich festgenommen haben. Laut "Krone"-Informationen sind bislang vier Opfer bekannt.

In der Straßenbahn zwischen Linz und Pasching sowie im Einkaufszentrum PlusCity suchte der Asylwerber, der seit dem Vorjahr in Leonding ist, nach Opfern: jungen Buben. Bisher sind der Polizei vier Zwölfjährige aus Österreich, Russland und Afghanistan bekannt.

Auslöser für die Ermittlungen war ein zwölfjähriger Trauner, dem der Afghane am 26. Februar 15 Euro bot, damit er mit ihm heim oder zum Linzer Hauptbahnhof fährt, um dort Sex zu haben. Der Bub wollte den Perversen verjagen, doch der ließ ihn nicht in Ruhe, drohte mit dem Tod, falls der Bub ihn verraten sollte. Doch das Opfer holte sich sofort Hilfe - und der Täter wurde gefasst.

Zwei Zwölfjährige über Monate bedrängt
Da sich zwei Opfer kannten, kamen die Ermittler schnell auf einen Zwölfjährigen, dem der Verdächtige am selben Nachmittag in der Straßenbahn auf die Genitalien gefasst hatte und erst aufhörte, als das Opfer ihn mehrmals fest wegstieß. Der Zwölfjährige aus Linz und ein gleichaltriger Freund waren bereits seit Dezember des Vorjahres von dem Afghanen verfolgt und massiv bedrängt worden.

Der 36-Jährige kam in U-Haft - er ist in Österreich bisher unbescholten, soll aber auch in seiner Heimat schon wegen mehrerer Vergehen amtsbekannt sein.

Die Polizei bittet jetzt weitere Opfer, sich unter der Telefonnummer 059/133- 4141 zu melden!

Kronen Zeitung

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden