Sa, 20. Jänner 2018

26.10.2006 16:20

Die EU schlägt wieder zu

Das freie Wort
Nachdem die Abzocke mit den Postkästen nicht gelungen ist, zeigt die EU (Europäische Unrechtsgemeinschaft) wieder einmal ihr wahres Gesicht! Das digitale Fernsehen ist ein weiteres Negativbeispiel, dass sie nur für die Lobbyisten und nicht für die Menschen in unserem Land arbeitet.

Selbst den vehementesten EU-Befürwortern müsste jetzt endlich klar sein, dass es so nicht weitergehen kann. Mit diesem Gesetz trifft sie wieder einmal alle. Besonders aber die vielen Mindestpensionisten, die sich diese hohen Kosten für die Box vom Mund absparen müssen, damit sie weiterhin den Fernseher aufdrehen können.

Das Fatale daran ist jedoch, dass alle Parlamentsparteien, mit einer Ausnahme, bei diesem falschen Spiel mitmachen. Das Volk wird nicht befragt, ob es ein "schärferes Bild" mit hohem Kostenaufwand haben möchte oder ob es mit dem altbewährten System - ohne weitere Kosten - zufrieden ist. Mit Neid und Respekt schauen wir zu unserem Schweizer Nachbarn, die sich solche Bevormundungen nicht bieten zu lassen brauchen.




Herta Grurl, per E-Mail
erschienen am Fr, 27.10.
Das könnte Sie auch interessieren
Für den Newsletter anmelden