Fr, 17. November 2017

Do., 20.15 Uhr, ARD

01.03.2017 12:28

„Bretonischer Stolz“: 4. Fall für Kommissar Dupin

Unter dem Pseudonym Jean-Luc Bannalec schuf der deutsche Autor und Literaturwissenschaftler Jörg Bong Kommissar Georges Dupin - seine bislang fünf Bücher schafften es auf Anhieb in die Bestseller-Listen, sind in mehr als zehn Sprachen übersetzt und von der ARD verfilmt worden. Am Donnerstag (20.15 Uhr, ARD) gilt es für Pasquale Aleardi in der Hauptrolle den vierten Fall "Bretonischer Stolz" zu lösen.

Hat sich der kauzige Kommissar im Laufe der Zeit verändert? "Nein", sagt Aleardi, "seine Macken sind immer noch ausgeprägt. In den neuen Folgen ist jetzt aber zum ersten Mal genauer zu sehen, wie er seine Eigenarten auch in seinem privaten Umfeld auslebt, und damit seine Beziehung belastet. Was ich sehr gut nachvollziehen kann. Wer, außer Dupin, steht schon auf Fotos von Leichen im Wohnzimmer?"

An seiner Seite sind mit Joachim Bißmeier, Udo Samel und Roland Koch gleich drei Burgstars, zum Teil höchst verdächtig, in der Bretagne unterwegs!

Stefan Weinberger, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden