Sa, 16. Dezember 2017

Selbstbefriedigung

02.03.2017 05:45

So befummelt sich Nicole Kidman in TV-Serie

In Nicole Kidmans neuer TV-Serie "Big Little Lies" geht es ordentlich zur Sache. Darin spielt die Schauspielerin, die heuer für ihre Rolle in "Lion" für einen Oscar als "Beste Nebendarstellerin" nominiert war, eine misshandelte Ehefrau. Neben durchaus brutalen Sexszenen mit ihrem Ehemann, gespielt von Alexander Skarsgard, befriedigt sich Kidman in der HBO-Serie auch selbst.

Gerüchten zufolge kassiert Nicole Kidman für "Big Little Lies" 350.000 Dollar (rund 330.000 Euro) pro Folge. Dafür verlangt die Rolle der Celeste Wright ihr auch einiges ab. Neben von Gewalt geprägten Sexszenen mit Serien-Ehemann Alexander Skarsgard (Perry), musste die 49-Jährige für die Serie auch eine Szene drehen, in der sie sich für ihren Gatten selbst befriedigt.

Vor dem Laptop rekelt sich Kidman als Celeste dabei auf dem Bett, während ihr Ehemann Perry über die Kamera dabei zuschaut. Während der heißen Erotik-Show geht Kidman richtig zur Sache, zeigt aber nicht nur ihren blanken Busen, sondern auch die blauen Flecken, die ihr erst kürzlich von ihrem Gatten zugefügt wurden.

Die Rolle in der HBO-Serie, die seit 19. Februar auch auf Sky läuft, habe sie trotz der sehr fordernden Szenen gereizt, verriet Kidman unlängst der "Los Angeles Daily" im Interview. "Es kommt einfach so eine Vielzahl an Emotionen vor", schwärmte die Schauspielerin von der Serie.

In "Big Little Lies" erschüttert ein mysteriöser Todesfall bei einer Wohltätigkeitsveranstaltung das beschauliche Küstenstädtchen Monterey in Kalifornien und vertieft das bereits vorhandene gegenseitige Misstrauen einiger Mütter, die anscheinend alle etwas zu verbergen haben. Neben Nicole Kidman als Celeste stehen unter anderem Reese Witherspoon als Madeleine und Shaileene Woodley als Jane im Mittelpunkt der Serie.

Daniela Altenweisl
Daniela Altenweisl
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden