So, 21. Jänner 2018

26.10.2006 16:20

Überfüllte Gefängnisse

Das freie Wort
Ich wundere mich, weshalb man ausländische Straftäter hier in Gefängnissen durchfüttert oder gar wieder freilassen möchte und nicht gleich samt Familie wieder nach Hause abschiebt. Das wären auch vielleicht Menschenrechte der Österreicher, dass uns nicht alle kriminellen Elemente aufgezwungen werden, zumal wir diese ja auch aus Steuergeldern erhalten müssen. Lebenslang soll auch lebenslang bedeuten, nicht dass nach einem Drittel der verbüßten Strafe alle wieder auf die Menschheit losgelassen werden. Zumal die Gefängnisse ja derart liberalisiert wurden, dass es Raubmördern dort oft besser geht als manch anderen in der heutigen Zeit. (Schön eingerichtete Zellen, Arbeit, Sport, sexuelle Möglichkeiten und bezahlte Freigänge.)


Man achtet nur auf die armen Straftäter, aber Familien, die ein Leben lang an solchen nicht wieder gutzumachenden Folgen zu leiden haben, bleiben unberücksichtigt.




Helga Kucera, Groß Enzersdorf
erschienen am Fr, 27.10.
Das könnte Sie auch interessieren
Für den Newsletter anmelden