Sa, 18. November 2017

Bevorzugungs-Debatte

28.02.2017 11:57

Schiri mit Real-Sackerl: Aufregung in Spanien

In der spanischen Meisterschaft ist wieder einmal die mögliche Bevorzugung von Tabellenführer Real Madrid durch die Schiedsrichter das große Thema. FC Barcelonas Starverteidiger Gerard Pique hatte Diskussion am Wochenende mit einer Auflistung strittiger Szenen auf Twitter befeuert. Die Katalanen liegen bei einem Spiel mehr einen Punkt hinter Real auf Platz zwei.

Jüngster Anstoß für die Diskussionen war ein äußerst strittiger Handelfmeter, den Real-Superstar Cristiano Ronaldo am Sonntag beim 3:2-Sieg in Villarreal zum zwischenzeitlichen 2:2-Ausgleich verwertete. Real-Kapitän Sergio Ramos wies die Anschuldigungen zurück. "Ich glaube nicht, dass dir die Schiedsrichter irgendetwas geben oder nehmen, es ist das Gegenteil, sie versuchen fair zu sein", betonte Ramos auf der Klub-Website.

Real geriet nach dem 1:2 vergangene Woche in Valencia auch in Villarreal 0:2 in Rückstand, vermied aber den nächsten Punkteverlust. Nach dem Spiel war Villarreals Präsident Fernando Roig sauer: "Schiedsrichter Gil Manzano und seine Assistenten haben das Stadion mit Taschen von Real Madrid verlassen. Das ist nicht in Ordnung."

Die Schiedsrichterkommission reagierte sofort und beschwichtigte. Es handle sich dabei lediglich um eine kleine Aufmerksamkeit seitens Madrids, die Schiedsrichter nach den Spielen oft auch von anderen Klubs erhalten. "In der Tasche waren Schlüsselanhänger, Pins und Stifte von Real Madrid", teilte die Schiedsrichterkommission mnit.

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden