Mo, 20. November 2017

Heißer Kandidat?

27.02.2017 11:32

Hasenhüttl: „Job bei Bayern ist allerletzte Stufe“

Im österreichischen Trainerduell blieb Ralph Hasenhüttl am Samstag gegen Peter Stöger siegreich. Mit Aufsteiger RB Leipzig gewann "Hasi" 3:1 gegen Stögers Kölner (oben im Video). Nach seinen tollen Ergebnissen wird Hasenhüttl in letzter Zeit immer wieder mit dem deutschen Top-Klub Bayern München, der am Wochenende den HSV mit 8:0 abschoss, in Verbindung gebracht. "Ein Job beim FC Bayern ist wirklich die allerletzte Stufe", so der 49-Jährige zu den Gerüchten.

Derzeit tanzen die Spieler des deutschen Rekordmeisters nach der Pfeife von Carlo Ancelotti. Der Vertrag des Italieners läuft in etwas mehr als zwei Jahren aus. Hasenhüttl könnte sich durchaus ein Engagement bei den Bayern vorstellen, dennoch betont er gegenüber "Sky": "Ob das jemals so sein wird, darüber mache ich mir heute keine Gedanken."

Diese Vorraussetzungen müssten erfüllt sein
Drei Faktoren müssten für Hasenhüttl zusammenspielen: "Wenn du als Trainer irgendwann in die Situation kommst und das Gefühl hast, dass du bereit für die Bayern bist. Zudem du auch noch die Energie dazu hast, das auch wirklich zu tun. Und du dann auch noch der Kandidat bist, der interessant für den FC Bayern ist - dann ist das schon ein Thema!" Derzeit gäbe es aber für ihn "keinen schöneren Job" als bei RB Leipzig zu arbeiten. Das spiegelt sich auch in der Tabelle wider. Mit 48 Punkten steht der Aufsteiger auf dem grandiosen zweiten Platz, fünf Punkte hinter den Münchnern.

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden