Sa, 25. November 2017

Fashion Fauxpas

27.02.2017 11:05

Die wilden 70er wollen Ryan Goslings Hemd zurück

Hollywood-Schönling Ryan Gosling wollte seinen Ruf offenbar loswerden. Am Sonntag erschien der Schauspieler zu den Oscars in einem etwas fragwürdigen Ensemble. Das Internet ist daraufhin völlig ausgeflippt und konnte nicht anders, als sich über sein Hemd lustig zu machen.

In einem schönen schwarzen, eng geschnittenen Anzug sah Beau Ryan Gosling wirklich zum Anbeißen aus. Doch etwas passte nicht so richtig zu seinem Ensemble. Der "La La Land"-Darsteller entschied sich an dem Abend für ein weißes Hemd mit schwarz umrandeten Rüschen. Mit seiner Hemdwahl hätte er Schauspielkollege Ashton Kutcher in der Serie "Die wilden Siebziger" Konkurrenz machen können.

Das Internet fand seine Outfitwahl furchtbar und musste seine Meinung mittels Twitter öffentlich kundtun. Nach den bekannten "Hey Girl"- Memes darf sich Gosling nun auf Memes zu seinem Fashion-Fauxpas freuen.

Eine Twitter-Userin verglich Goslings Hemd mit Rüschenunterwäsche für Babies:

Ein anderer glaubt, Ryan Gosling hätte die schwarzen Rüschenumrandungen nur auf sein normales weißes Hemd gemalt - für mehr Glamour versteht sich.

Marci Robin hingegen fragt sich wer das Hemd besser ins Szene gesetzt hat. Gosling im Jahre 2017 oder ihr Vater im Jahre 1975.

Twitter-Userin Arlene Dickinson hatte schon eine Liebesaffäre mit Ryan Goslings Hemd im Sommer 1974.

Eine andere Twitter-Nutzerin vergleicht Goslings Hemd mit Ron Weaslys in Harry Potter.

Márcia Neves
Márcia Neves
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden