So, 22. April 2018

Glück im Unglück

25.10.2006 18:31

3-Jährige stürzte aus dem fahrenden Auto

„Wahnsinn! Wie ich gesehen hab´, dass die Heckklappe offen ist!“, schildert Mama Beate Weber (25) aus Oberndorf bei Schwanenstadt den Moment, als sie realisierte, dass ihre Tochter Sarah (3) aus dem fahrenden Auto gefallen war. Zum Glück fuhren sie langsam: So überstand das Mädchen den Unfall fast unverletzt.

„Im Gesicht ist sie noch blau und hat leichte Abschürfungen“, so die erleichterte Mutter Beate Weber im „Krone“-Gespräch. Um zu realisieren, was für ein Riesenglück Tochter Sarah (3) hatte, hat es aber Zeit gebraucht. Gemeinsam mit der Tante der Kinder - Fabian (5), Sarah (3) und Selina (1) - saß die Mutter im Minivan eines Taxiunternehmens. Sarah muss den Gurt gelöst haben und in Richtung Kofferraum gekrabbelt sein. Als sie an dem dort abgelegten Kinderwagen zu hantieren begann, sprang plötzlich die Heckklappe des Wagens auf: Samt Kinderwagen fiel Sarah aus dem Fahrzeug.

Das Taxi fuhr aber sehr langsam, weil es eben erst in die Bundesstraße eingebogen war. Nur so ist es zu erklären, dass Sarah den Sturz nahezu unverletzt überstand. „Ein Horrorszenario, wenn ein Auto nachgekommen wäre“, so ein Polizist. Die junge Mutter: „Ein netter Helfer hat sich sofort um uns gekümmert!“

 

 

 

Foto: Horst Einöder

Das könnte Sie auch interessieren

Für den Newsletter anmelden