Mi, 22. November 2017

Flucht nach Unfall

25.02.2017 15:03

Alkolenker ließ Mutter und Kinder in Stich

Mit fast zwei Promille intus krachte ein 29-Jähriger aus Maria Neustift mit seinem Transporter in seiner Heimatgemeinde gegen den Pkw einer 35-jährigen ortsansässigen Mutter, die mit ihrem Sohn und dessen drei Freunden von einem Fußballmatch auf der Heimfahrt  war. Der Unfalllenker lief davon, ließ die fünf Verletzten im Stich und versteckte sich im Elternhaus.

Die Mutter hatte mit ihrem Pkw Freitag gegen 19 Uhr ihren Sohn (15) und dessen drei Freunde von einem Fußballmatch abgeholt und war mit ihnen am Heimweg. Sie war gerade auf der Großramingstraße in ihrer Heimatgemeinde unterwegs, als ihr Auto von einem entgegenkommenden Kleintransporter eines ortsansässigen 29-Jährigen frontal  gerammt wurde. Beim Anprall wurden die Mutter und die Burschen verletzt, der Unfalllenker blieb heil.

Doch statt sich um die Opfer zu kümmern und Hilfe zu holen, machte sich der 29-Jährige aus dem Staub. Zu Fuß, denn sein Fahrzeug wurde beim Anprall völlig demoliert.  Kurz danach trafen die Rettungsmannschaften ein, brachten die Verletzten ins Landeskrankenhaus  Steyr.
Da vom anderen Lenker jede Spur fehlte,  wurde eine großangelegte Suchaktion mit 130 Helfern, Hunden und einem Heli gestartet. Drei Stunden später fand man den Vermissten in seinem Elternhaus: Er hatte noch 1,84 Promille intus. Neben einer Anzeige wegen Fahrerflucht ist er auch den Führerschein  jetzt los.

Johannes Nöbauer, Kronen-Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden