Di, 21. November 2017

24.02.2017 23:30

Ein Lokal fürs Festmahl

Es ist ein Sozialprojekt für Menschen in finanzieller Notlage: Das Festmahl ein ehrenamtliches Menü. Gastronom Rabie Hijaz hilft mit seinem Team mit.

81. Festmähler hat Christian Rauch schon organisiert. Der Salzburger war selbst Opfer. Vor 15 Jahren schlitterte er mit seiner Firma in den Konkurs, wurde arbeitslos, kam in finanzielle Turbulenzen. "Ein Teufelskreis", wie Rauch heute weiß. "Da verliert man plötzlich sehr viel von seiner Würde."

Daher kam ihm die Idee mit dem Festmahl. Ein kulinarischer Abend für Menschen, die sich solche Genüsse sonst nicht leisten könnten. Ein ehrenamtliches 5-Gänge-Menü. Große Hilfe fand er dabei beim Salzburger Kochverband, wo sich neben Präsident Alois Gasser immer wieder Spitzenköche wie Thomas Walkensteiner (Fürstenallee 5), Florian Huber und Maria Diegruber vom Winterstellgut oder die Barbecue-Weltmeister Erwin Hofbauer und Josef Gradl für ein Mahl engagierten. Und das seit neun Jahren, immer am letzten Dienstag im Monat.

Das Leben besteht aus Geben und Nehmen
Jetzt begab sich Christian Rauch auf die Suche nach einer neuen Location und fand Unterstützung bei Rabie Hijaz (29). Der Gastronom aus Wiesbaden, mit jordanischen Wurzeln, führt seit eineinhalb Jahren das Restaurant "Hayat" in der Auerspergstraße 17. "Ich sehe es als meine Pflicht, andern zu helfen. Das Leben besteht aus Geben und Nehmen", war er für die Festmahl-Idee sofort zu haben. Schon einmal stand er mit einer Suppe für Obdachlose parat, jetzt stellt er für das Festmahl nicht nur sein Lokal zur Verfügung, sondern auch die Küchencrew um Daniel Klose. Die zaubert dieses Mal ein Ehren-Menü mit orientalischem Hintergrund, ganz nach Spezialität des Restaurants.

"Ich bin dafür sehr dankbar", sagt Christian Rauch und denkt schon weiter: "Schön wäre eine fixe Einrichtung zu finden, ein Freundschaftszentrum mit Perspektive."

Max Grill, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden