Mo, 22. Jänner 2018

Kommt Gesetz?

24.10.2006 20:20

Ringen um Nichtraucherschutz

Oberösterreichs Gastronomie zittert dem Jahresende entgegen - wegen des Nichtraucherschutzes: „Erst 70 Prozent der Wirte haben eine freiwillige Selbstverpflichtung unterschrieben. 90 Prozent müssen es sein, sonst droht ab 2007 Zwang per Gesetz“, appelliert Wirtesprecher August Oberndorfer.

„Nichtraucher werden immer militanter, fordern geschützte Bereiche ein“, weiß Oberndorfer. Gesetzlichem Zwang zu diesem Schutz - wie in Italien oder Irland - will die Gastronomie mit einer freiwilligen Selbstverpflichtung entgehen. Diese sieht vor, dass bis Ende 2006 neunzig Prozent aller Speisebetriebe mit über 75 Quadratmetern Lokalfläche in Österreich einen Nichtraucherbereich einrichten.

In Oberösterreich wären 2500 von 7000 Lokalen betroffen, unterschrieben haben erst 70 Prozent.

„Nächste Woche starten wir noch einmal einen Versuch mit RSb-Briefen“, will Oberndorfer doch noch die 90 Prozent erreichen. „Sonst drohen Reglementierungen per Gesetz wie in Italien oder Irland. Sogar auf Zeltfesten wäre es dann mit dem Rauchen vorbei.“

 

 

 

Foto: Horst Einöder

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden