Do, 23. November 2017

„Santa Clarita Diet“

22.02.2017 07:57

Werberat verurteilt blutige Netflix-Reklame

Ein zerstückelter Finger als Currywurst - ein Plakat für die neue Serie "Santa Clarita Diet" erregt zur Zeit die Gemüter und beschäftigt die Werbeselbstkontrolle. Gegen das Motiv, mit dem der Streaming-Dienst Netflix für die Zombie-Serie mit Drew Barrymore in der Hauptrolle wirbt, seien rund 50 Beschwerden eingegangen, teilte der Deutsche Werberat in Berlin am Dienstag mit.

Die Darstellung mit dem Finger in Currysauce könne Angst auslösen oder verstörend auf Kinder und Jugendliche wirken, lauteten zwei Kritikpunkte, sagte eine Werberats-Sprecherin. "Wir haben das Unternehmen mit diesen Punkten konfrontiert." Netflix habe zugesichert, die Plakate abzunehmen. Netflix wollte sich auf Anfrage dazu nicht äußern.

In der Anfang Februar gestarteten Komödie geht es um das Leben einer Kleinfamilie in Santa Clarita, einer Stadt bei Los Angeles. Als die von Barrymore gespielte Mutter stirbt, mutiert sie zum Zombie mit Heißhunger auf Menschenfleisch.

Dass 50 Beschwerden zu der Werbekampagne eingegangen seien, sei vergleichsweise viel, sagte die Werberatssprecherin. Mit Netflix habe sich das jedoch in einem frühen Stadium klären lassen. Eine Rüge sei nicht ausgesprochen worden.

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden