Mo, 18. Dezember 2017

Kind im Schlepptau:

21.02.2017 09:52

Sprayattacke geklärt: Alko-Babysitter war Täter

Nach den Farbanschlägen auf Autos und Hausfassaden in Trumau, Bezirk Baden, in der Nacht auf Sonntag konnte die Polizei rasch einen Verdächtigen ausforschen. Der Arbeitslose (22) soll im Rausch die Lackspur durch den Ort gezogen haben und einen Buben, auf den er aufpassen sollte, nahm er mit auf die Tour!

Rücksichtslos und unverantwortlich agierte ein Babysitter am Wochenende in Trumau. Der Arbeitslose hinterließ wie berichtet nicht nur eine Spur der Verwüstung, sondern zog d auch noch seinen erst achtjährigen Schützling in die Serie von Straftaten mit hinein.

Eine Bekannte hat den jungen Mann gebeten, für eine Nacht auf ihr Kind aufzupassen, doch mit dem Resultat hatte die Mutter wohl nicht gerechnet. Der Täter betrank sich, schnappte sich Spraydosen und verunzierte Autos sowie Hausmauern mit roter, schwarzer und silberner Farbe. Der Bub, auf den er achten sollte, musste den 22-Jährigen begleiten. Geschickte Ermittlungen führten die Polizei auf die richtige Spur. Im Verhör gab der 22-Jährige an, dass das Kind nur zugesehen habe. Dennoch wurde die Jugendwohlfahrt eingeschaltet.

Josef Poyer, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden