Di, 24. Oktober 2017

Shoppen im Dunkeln

21.02.2017 09:49

Kurzschluss bei Stromarbeiten: Blackout in der SCS

Schlagartig saßen Hunderte Kunden in der SCS in Vösendorf gestern Mittag mehrere Stunden im Dunkeln. Der heikle Grund: Ein Arbeiter wurde bei der Erneuerung des Stromnetzes durch eine Stichflamme verletzt er liegt jetzt im Unfallkrankenhaus Wien-Meidling.

"Es handelt sich um einen bedauerlichen Arbeitsunfall. Die Rettungskette hat aber gut funktioniert", so Center-Manager Anton Cech. Der Verletzte wurde sofort versorgt und zur weiteren Verarztung ins Spital gebracht.

Nach dem großflächigen Stromausfall es waren mindestens 20 Shops betroffen werkten die Techniker der Shopping City Süd über die Mittagszeit mit Hochdruck an der Behebung des Schadens. Wie es zu der gefährlichen Stichflamme gegen 11.30 Uhr gekommen war, ist derzeit aber noch nicht klar. Cech: "Wir erneuern in diesem Teilbereich des Centers derzeit das gesamte Niederspannungsnetz, da dürfte es im Zuge von Arbeiten an der Verkabelung zu einem Kurzschluss gekommen sein."

Nach rund zweieinhalb Stunden war für die Kunden der Spuk jedenfalls wieder vorbei und der Strom für die Beleuchtung wieder da.

Thomas H. Lauber, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).