Fr, 19. Jänner 2018

Aggressive Oma

24.10.2006 18:22

87-Jährige fuhr nach Blechschaden Zeugen an

Kurioser Unfall in der Stadt Salzburg: Eine 87-jährige Frau prallte beim Ausparken gegen ein Auto und wollte davonfahren. Ein Zeuge stellte sich aber in den Weg: Die Frau gab einfach Gas und fuhr ihn nieder: Verletzt.

Unglaublich, aber wahr: Die 87-jährige Autofahrerin verursachte Montag gegen Mittag in der Salzburger Julius-Haagn-Straße einen Blechschaden und blieb nicht einmal stehen. Ganz im Gegenteil: Als ein Unfallzeuge die ältere Dame am Weiterfahren hindern und die Daten aufnehmen wollte, gab die Pensionistin erst richtig Gas. Andere Autofahrer hätten wohl schneller aufgegeben: Die 87-Jährige weigerte sich jedoch auszusteigen und ließ ihren Motor gleich mehrmals aufheulen, um Erol C. dadurch einzuschüchtern.

Der Zeuge - ein Freund der Besitzerin des beschädigten Autos - ließ sich aber nicht beirren. Er blieb in der Ausfahrt stehen und wurde vom Auto der flüchtigen Pensionistin seitlich gerammt. Zum Glück kam Erol C. bei dem Zwischenfall relativ glimpflich davon: Er erlitt eine leichte Verletzung am rechten Unterschenkel.

Die aggressive Autofahrerin konnte schlussendlich doch noch gestoppt werden. Sie wurde von der Polizei einvernommen und bei der Staatsanwaltschaft angezeigt. Ob sie weiter am Steuer sitzen darf, wird jetzt ein Amtsarzt klären.

Sabine Salzmann

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden