Mi, 24. Jänner 2018

24.10.2006 16:20

Fehlendes Sprachgefühl

Das freie Wort
In der Tat ist "Obmannin" ein Unwort. Obfrau wäre die korrekte Bezeichnung! Ich möchte aber schon feststellen, dass nicht die Gleichbehandlung die Sprache "verhunzt", sondern die Bürokratinnen/Bürokraten, denen offenbar jedes Sprachgefühl fehlt oder der Wille, weibliche Benennungen korrekt zu formulieren.

Dahinter kann auch das Kalkül stecken, die geschlechtergerechte Sprache zu verunglimpfen. Geschlechtergerechte Sprache ist aber notwendig, um Frauen und ihre Leistungen sichtbar zu machen. Schade, dass auch im Jahre 2006 das noch immer erklärt werden muss und nicht längst ganz selbstverständlich geschieht.




Mag. Elke Weißböck, Salzburg-Aigen
erschienen am Mi, 25.10.
Das könnte Sie auch interessieren
Für den Newsletter anmelden