Mi, 22. November 2017

„Lautes“ Mauterndorf

20.02.2017 07:28

Die jungen Schützen zogen alle Blicke auf sich

Die Fahnen ragen straff inmitten der berühmten Giebeldächer in den Himmel, die Gewehre knallen: Am Sonntag zeigte sich der Lungau von seiner besten Seite. Bei Kaiserwetter gedachten 109 historische Schützenkompanien aus ganz Salzburg im idyllischen Mauterndorf Anton Wallner und somit den Freiheitskämpfen um 1809 der Tiroler und Salzburger gegen die Franzosen und Bayern. Nach dem Gottesdienst zur 58.

Nach dem Gottesdienst zur 58. Gedenkfeier hielten unter anderem Landeshauptmann Wilfried Haslauer und Militärkommandant Heinz Hufler die Festreden. Selbstverständlich war auch der örtliche Bürgermeister Wolfgang Eder mit dabei, der selbst Mitglied der Bürgergarde ist, die heuer 50-jähriges Bestandsjubiläum feiert.  Vor allem die jungen Mauterndorfer "Schrefelschützen" unter Obmann Hermann Prodinger dominierten den Umzug. Die Buben haben den Ehrengästen mit ihren "Stopselgewehren" einen Salut präsentiert: Tosender Applaus bei den vielen Zuschauern.

Premiere hatten die frisch am 1. Jänner gegründeten Mauterndorfer "Prangerschützen", die ebenfalls um 9 Uhr einen Ehrensalut auf der Burg abfeuerten. Begleitet wurden die 600 Schützen von der Salzburger Militärmusik mit auffallend vielen jungen Rekruten, der Bürgermusik Mauterndorf in ihrer Schützenuniform, die nur zu besonderen Anlässen ausgeführt wird sowie der Trachtenmusik St. Andrä.

800 Jahre Markterhebung
"Es war die größte Feier nach unserem Auftritt im Vorjahr zum Jubiläum 200 Jahre Salzburg bei Österreich. Ein großartiger Schützentag, geprägt von der Predigt des Schützendekans Hans Paarhammer", schwärmte Bezirksobmann Albert Planitzer. Wie die "Krone" berichtete, feiert Mauterndorf heuer 800 Jahre Markterhebung. Das Landesschützenfest ist ein Teil davon. Vor exakt 25 Jahren fand die große und traditionelle Anton Wallner-Gedenkfeier schon einmal in der Lungauer Gemeinde statt.

Sandra Aigner, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden