Do, 26. April 2018

24.10.2006 16:20

Die Ungarn und wir

Das freie Wort
Auch zum 50. Jahrestag der ungarischen Revolution gab es in Budapest wieder Straßenschlachten. Das ist traurig, wenn man bedenkt, wie einig sich dieses Volk 1956 im Kampf gegen seine sowjetischen Unterdrücker war.

Nur weil einer ihrer Politiker ausnahmsweise einmal die Wahrheit gesagt hat, schlagen sich die Magyaren jetzt die Schädel ein.

"Lernen S' Demokratie!", könnte man da in Anlehnung an ein berühmtes Kreisky-Zitat sagen - was übrigens auch für uns gilt, denn auch hier gab es einen (links-gelenkten) Aufstand, als wir ab dem Jahr 2000 eine Regierung hatten, die nicht ganz dem Geschmack der politisch Korrekten entsprach. Wir haben also keinen Grund, jetzt auf die Ungarn herabzusehen, weil wir (angeblich) die besseren Demokraten sind.

Und die Moral von dieser Gschicht: Im Glashaus wirf mit Steinen nicht!




Franz Weinpolter, Wien
erschienen am Mi, 25.10.

Das könnte Sie auch interessieren

Für den Newsletter anmelden