Do, 23. November 2017

Marcel Resch

16.02.2017 16:24

Steirer mit Herz hilft krebskranken Kinder

Am internationalen Kinderkrebstag standen die kleinen Patienten diese Woche groß im Fokus der junge Südsteirer Marcel Resch unterstützt sie und ihre Familien sogar 365 Tage im Jahr: mit Besuchen, Charity-Aktionen, vor allem aber mit viel Zeit. Das Feuer seiner Hilfsbereitschaft wird auch im heurigen Jahr kräftig lodern.

Alles begann in Brasilien: Marcel Resch sammelte 12.000 Euro für eine Krankenstation, besuchte den Weltjugendtag 2013 und erfuhr nach der Rückkehr, dass ein Freund an Krebs gestorben war. Resch organisierte daraufhin ein Weihnachtskonzert in seiner Heimat St. Johann. "Das Geld übergab ich an die Kinderkrebsstation das war ein emotionaler Moment."

Danach ging es Schlag auf Schlag. Alleine das Vorjahr: eine Charity-Gala in Graz, ein Promi-Keksebacken, die Gründung eines Vereins ("Steirer mit Herz"), 2500 Stück verkaufte Armbänder.

"Es ist eine Bereicherung"
Besonders berührt den 23-Jährigen, der im LKH Graz arbeitet, die Kinderkrebsstation, auf die er bis zu zehn Mal im Monat geht. "Man baut eine Beziehung mit den Kindern, Eltern und dem Personal auf." Teilweise besucht er die Familien sogar zuhause: "Es gibt Momente, in denen ich die Tür zumache und feuchte Augen habe, aber auch Erfreuliches, etwa wenn ich ein Kind, das wieder Haare hat, nicht mehr wiedererkenne." Dass sein Engagement viel Zeit in Anspruch nimmt, ist für Resch sekundär: "Ich lerne so viele positive Familien kennen, es ist eine Bereicherung."

Jakob Traby, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden