Di, 21. November 2017

Aufnahmefunktion

16.02.2017 10:22

UPC bringt „Replay TV“ nach Österreich

Nach A1 und Drei startet nun auch der Kabelnetzbetreiber UPC mit zeitversetztem, Cloud-basiertem Fernsehen. Die Funktion "Replay TV", die UPC schon in anderen Ländern anbietet, ermöglicht es, im gesamten TV-Programm eine Woche zurückzuspulen. Aus Urheberrechtssicht ist die Funktionalität rechtliches Neuland und stößt bei den Fernsehsendern auf wenig Gegenliebe.

UPC plant den Start im Laufe des heurigen Jahres. Im ersten Schritt soll Replay TV noch im Frühjahr über Horizon Go verfügbar sein, später auch über die Horizon-Box. Die Nutzer würden diese Funktion wollen, argumentiert UPC-Chef Eric Tveter in Bezug auf den Graubereich im Urheberrecht. Man sei aber in engem Kontakt mit den TV-Stationen.

UPC bietet Replay TV bereits in der Schweiz, in den Niederlanden, Irland, Belgien, Ungarn, Tschechien, Slowakei und Rumänien an. Klassisches, lineares Fernsehen sei aber nach wie vor sehr wichtig und werde auch nicht so schnell verschwinden, sagte Tveter.

Die Konkurrenz durch mobiles Breitbandinternet sieht Tveter gelassen, die Geschwindigkeiten übers Kabelnetz seien höher und UPC weiter "Speedleader". Den Geschwindigkeitsproblemen in Stoßzeiten in einzelnen Gebieten will das Unternehmen mit einem Ausbau der Knotenpunkte begegnen und die Zahl der sogenannten "Node Splits" um 15 Prozent erhöhen, nachdem das Datenvolumen 2016 um 50 Prozent gestiegen ist.

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden