Di, 17. Oktober 2017

Fake-Plattform

15.02.2017 15:01

„Auswanderer-Coach“ zwackt Tiroler 100.000 Euro ab

Abgezockt! Dreiste Online-Betrüger erleichterten einen 44-jährigen Unterländer um fast 100.000 Euro! Der Tiroler wollte nach Kanada auswandern und suchte für sein Vorhaben im Internet nach professioneller Unterstützung. Diese glaubte er schlussendlich auch gefunden zu haben. Doch hinter dem vermeintlichen "Auswanderer-Coach" verbarg sich ein Ganove mit falschem Namen.

Es sollte die Verwirklichung eines lang gehegten Traumes sein: Mit seiner Freundin wollte sich der 44-Jährige aus dem Bezirk Kufstein ein neues Leben in Kanada aufbauen - auf einer kleinen Farm inmitten von idyllischen Naturlandschaften. Um seine ehrgeizigen Zukunftspläne in die Tat umzusetzen, vertraute er auf die Dienste der "New Life Group", die Auswanderer bei der gesamten Projektabwicklung helfen soll. Zumindest wird das so angepriesen.

"Kaufvertrag, Visum, Kreditkarte - alles falsch"

Was sich zunächst gut anhörte, entwickelte sich für den 44-Jährigen zu einem wahren Albtraum. Über ein Jahr lang wurde der Tiroler von einem vermeintlichen "Auswanderer-Coach" namens Guido Hermann Cordes durch die Übermittlung falscher Verträge und Dokumente in die Irre geführt. "Der Kaufvertrag für die Farm, Visum, Kreditkarte - alles falsch. Der Name des Coaches existiert nicht, genauso wie die angegebene Firmenadresse in Deutschland. Wir gehen davon aus, dass die gesamte Plattform gefaket ist", schildert ein Ermittler der "Tiroler Krone".

Unternehmen aufgelassen und Mitarbeiter gekündigt

Alles in allem hat der Unterländer für die Fake-Dienste fast 100.000 Euro auf ein deutsches Konto überwiesen. Das gesamte Geld ist freilich futsch. Besonders tragisch: Aufgrund seiner Auswanderungspläne habe der Selbstständige bereits sein Unternehmen aufgelassen und sämtliche Mitarbeiter gekündigt. "Er hat sich einfach darauf verlassen, dass alles passt", erklärt der Beamte. Ob der 44-Jährige seinen Kanada-Traum dennoch erfüllt, ist unklar.

Hubert Rauth, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden