Di, 21. November 2017

Fund vor Belize

16.02.2017 06:31

Forscher entdecken unbekannte Hammerhai-Art

Im Meer vor dem zentralamerikanischen Staat Belize haben das Fisheries Department des Landes und Forscher der Florida International University eine bis dato unbekannte Hammerhai-Art entdeckt. Das Tier lebe relativ gebietstreu und sei auf saubere Gewässer angewiesen, berichtet der WWF. Die Entdeckung zeige, wie dringend dieses einzigartige Gebiet in der Karibik mit dem längsten Barriereriff der nördlichen Hemisphäre, geschützt werden muss.

Die Entdeckung dieser neuen Hai-Art sei eine Sensation und ein weiteres Beispiel für die Bedeutung des Belize Barrier Reef als mariner Biodiversitäts-Hotspot. Sie "zeigt wie wichtig saubere Meere sind", sagt Simone Niedermüller, Meeresschutzexpertin beim WWF Österreich, der sich für einen strengeren Schutz einsetzt.

Laut WWF-Angaben ist das Meer vor Belize ein Paradies für über 1400 Pflanzen- und Tierarten, darunter die weltgrößte Population von bedrohten westindischen Seekühen, seltene Meeresschildkröten, Rochen, Haie und Delfine.

Riffsystem durch Ölbohrungen gefährdet
Das 256 Kilometer lange Belize Barrier Reef (Bild oben) - nach dem australischen Great Barrier Reef das zweitgrößte Riffsystem der Welt - wurde 1996 zum UNESCO-Weltnaturerbe ernannt, doch durch geplante Ölbohrungen und Bautätigkeiten an der Küste des Landes wurde das Ökosystem des Riffs in der vergangen Jahren gestört, weshalb es 2009 auf die Liste des gefährdeten Welterbes gesetzt wurde.

Wilhelm Eder
Redakteur
Wilhelm Eder
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden