Di, 21. November 2017

Beide Arme gebrochen

15.02.2017 12:11

Unternehmer hetzte Schlägertrio auf 28-Jährigen

Wie von Sinnen hat ein Schlägertrio am Dienstag bei einem Schnellimbiss im Wiener Bezirk Favoriten auf einen 28-Jährigen eingeprügelt. Die Täter handelten offenbar im Auftrag eines Bauunternehmers, der mit dem Bruder des Opfers im Streit liegt. Die drei Männer attackierten den Mann nicht nur mit Schlägen und Tritten, sondern prügelten auch noch mit einem Schlagstock auf ihr Opfer ein. Diesem wurden dabei beide Unterarme gebrochen, zudem erlitt der Mann eine Rissquetschwunde am Kopf. Zuletzt bestellten die Täter dem 28-Jährigen noch "schöne Grüße".

Zur Prügelattacke kam es am Dienstag in der Quellenstraße. Nachdem das Opfer schwerst verletzt zu Boden gegangen war, suchten die drei Schläger das Weite. Im Krankenhaus konnte der 28-Jährige den Namen eines seiner Peiniger nennen, der daraufhin festgenommen wurde, so Polizeisprecher Thomas Keiblinger zur APA.

Bruder des Opfers mit Auftraggeber in Streit
Der Hintergrund für die brutale Schlägerattacke dürfte mittlerweile feststehen: Der Bruder des Opfers, ein Installateur, gab gegenüber den Beamten an, mit dem Bauunternehmer und mutmaßlichen Auftraggeber des Schlägertrupps im Streit zu sein.

Daraufhin statteten die Beamten dem Mann einen Besuch ab und fanden bei ihm eine Schusswaffe, die der Verdächtige halb geladen mit sich führte. Auch für ihn klickten die Handschellen. Die beiden übrigen Schläger konnten bislang noch nicht ausgeforscht werden, die Fahndung nach ihnen läuft.

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden