Sa, 21. Oktober 2017

"Krone"-Ombudsfrau

14.02.2017 13:56

Von uns gefordert: Rollator-Platz im Gemeindebau

Etwas, das Ihre Ombudsfrau seit Jahren fordert, hat die Verwaltung der Wiener Gemeindebauten, Wiener Wohnen, nun endlich umgesetzt: Legale Abstellplätze für Gehhilfen! Immer wieder haben sich verzweifelte Bewohner an uns gewandt, weil sie nicht wussten, wohin mit ihrem Rollator. Jetzt gibt es eine Lösung!

Anders als für Kinderwägen und Fahrräder gab es für Gehhilfen bisher keine - legalen - Abstellplätze. Auch Leserin Elisabeth H. wusste nicht, wo sie ihren Rollator legal abstellen sollte, während sie zuhause in der Wohnung ist. Mitnehmen? Unmöglich, da hätte sie die Gehhilfe über mehrere Stufen tragen müssen. Das Abstellen auf dem Gang im Zwischenstock war ihr von Wiener Wohnen, wie anderen Betroffenen, verboten worden. Einzig eine Box im Hof hätte die Pensionistin auf eigene Kosten errichten können - wir haben berichtet.

Da dieses Problem in Zukunft immer mehr Menschen betreffen wird, hat Ihre Ombudsfrau eine Lösung gefordert. Die Wiener Berufsfeuerwehr hat uns bestätigt, dass ein Rollator auf dem Gang keine Gefahr darstelle, solange kein Fluchtweg verstellt werde. Wiener Wohnen hat vor kurzem endlich entsprechend reagiert. Gehbehinderte Bewohner können unter der Telefonnummer 05/757575 eine kostenlose Abstellgenehmigung beantragen, wenn ihre Wohnung nicht stufenlos erreichbar ist.

Bleibt zu hoffen, dass sich Hausverwaltungen österreichweit ein Beispiel nehmen und ihren Bewohnern rasch Ähnliches anbieten!

 Ombudsfrau
Redaktion
Ombudsfrau
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).