Di, 16. Jänner 2018

Tierhasser

23.10.2006 11:36

Pferdequäler schlägt im Südburgenland wieder zu

Im Südburgenland ist am Wochenende erneut ein Pferd von einem Tierquäler angegriffen worden. In Güssing fügte ein unbekannter Täter einer 16-jährigen Stute mit einem zweieinhalb bis drei Zentimeter breiten Gegenstand Stichverletzungen im Genitalbereich zu. Das Tier, ein brauner Araber, das sich tagsüber auf der Koppel befand, wurde schwer verletzt, berichtete die Sicherheitsdirektion am Montag.

Der Vorfall dürfte sich laut Exekutive im Zeitraum von Freitag bis Sonntag ereignet haben. Im Burgenland und in der Steiermark wurden in den vergangenen Monaten mehrmals Pferde von Unbekannten gequält.

Das könnte Sie auch interessieren
Für den Newsletter anmelden