Di, 21. November 2017

Schreckliche Szenen

13.02.2017 19:42

Mehr als 30 Tote bei Busunfall in Taipeh

Bei einem schweren Busunglück in der taiwanesischen Hauptstadt Taipeh sind am Montag mindestens 32 Menschen ums Leben gekommen. 13 Insassen mussten wegen teils schwerer Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert werden, wie die Behörden mitteilten. Bei den Opfern handelt es sich demnach um Taiwaner, zumeist Pensionisten.

Der Bus sei am Abend im Osten von Taipeh womöglich wegen überhöhter Geschwindigkeit von der Straße abgekommen und auf die Seite gekippt, hieß es. In dem Fahrzeug waren insgesamt 45 Menschen gewesen. 32 von ihnen starben, die übrigen 13 überlebten teils schwer verletzt.  Der Bus hätte eine Reisegruppe heimbringen sollen, die sich in Taichung im Zentrum des Landes die Kirschblüte angesehen hatte.

Am Unfallort waren rund 100 Rettungskräfte im Einsatz. Die Todesopfer wurden auf die Straße gelegt und mit Tüchern und Folien abgedeckt.

In mehreren Medienberichten war die Rede davon, dass der Bus bei dem Unfall aufgerissen worden sei und mehrere Insassen hinausgeschleudert worden seien. Die Polizei untersuche nun, ob der Lenker mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs gewesen sei, hieß es. Der Bus war den Berichten zufolge bereits 19 Jahre alt und gehörte einem Busunternehmen, das in ganz Taiwan aktiv ist.

Taiwans Regierungschef Lin Chuan sprach den Angehörigen der Todesopfer sein Beileid aus. Er habe das Gesundheitsministerium angewiesen, "alle Anstrengungen zu unternehmen, um die Verletzten zu retten", hieß es in einer Erklärung der Regierung.

Im Juli vergangenen Jahres waren bei einem Busunfall außerhalb von Taipeh 25 chinesische Touristen ums Leben gekommen. Ermittlungen ergaben, dass der Busfahrer absichtlich ein Feuer im Fahrzeug gelegt hatte, um Selbstmord zu begehen.

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden