Fr, 24. November 2017

Mehr Natürlichkeit

15.02.2017 05:58

Kim Gloss: „Es ist erst mal Schluss mit den OPs“

Kim Gloss will sich nicht mehr so bald wieder unters Messer legen. Die 24-Jährige hat in der Vergangenheit des öfteren den Weg zum Beauty-Doktor angetreten. Doch nun hat sie genug von den künstlichen Verschönerungen.

"Mein Freund ist glücklich darüber, dass ich jetzt gesagt habe, es ist erst mal Schluss mit den OPs. Ihm war das langsam echt zu viel", verrät die Sängerin im Gespräch mit "Promiflash", meldet "Bang News".

Insbesondere ihre Haartransplantation im letzten Jahr habe ihren Schatz verstört: "Das hat echt ein bisschen abschreckend gewirkt auf ihn."

Mit ihrer Entscheidung, sich wieder auf mehr Natürlichkeit zu besinnen, ist nicht nur ihr Freund glücklich, sondern auch die Ex-"DSDS"-Kandidatin selbst. "Auch meine Lippen lasse ich jetzt erst mal in Ruhe. Sie waren in letzter Zeit wirklich ein bisschen zu doll. Das habe sogar ich selbst im Spiegel gesehen", berichtet Kim.

Für ihre Haartransplantation wurde eine Hautpartie mit Haaren vom Hinterkopf entfernt und auf die Stirn gesetzt. Ein äußerst schmerzhafter Eingriff: "Das am Kopf, das war so heftig. Das würde ich nicht noch einmal machen lassen." Offenbar hat der Star nun erkannt, dass der Spruch "Wer schön sein will, muss leiden" nicht immer zutreffen muss...

Pamela Fidler-Stolz
Redakteurin
Pamela Fidler-Stolz
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden