Di, 21. November 2017

Mit 76 Jahren

12.02.2017 19:09

Siebenfacher Grammy-Gewinner Al Jarreau ist tot

Der mit sieben Grammys ausgezeichnete Jazz-Sänger Al Jarreau (76) ist tot. Das meldete das Promi-Portal TMZ unter Berufung auf die Website des Künstlers. Erst vor wenigen Tagen hatte er seinen Rückzug von der Bühne bekannt gegeben und als Grund Erschöpfung angegeben.

Jarreau zum Ende seiner Livekarriere am vergangenen Donnerstag: "Er ist dankbar für seine 50 Jahre, in denen er die Welt in seiner Mission für die Musik bereist hat und für alle, die dies mit ihm teilten - sein treues Publikum, die engagierten Musiker und so viele andere, die seine Bemühungen unterstützten."

Pastorensohn widmete sein Leben ganz der Musik
Jarreau kam als eines von sechs Kindern eines schwarzen Pastors im März 1940 in Milwaukee im US-Bundesstaat Wisconsin zur Welt. Schon mit vier Jahren habe er Gershwins Melodien aus "Porgy und Bess" auswendig gekannt, behauptete er. "Bei uns zu Hause wurde viel gesungen." Er studierte Psychologie, arbeitete als Sozialarbeiter und sang am Abend in den Nachtclubs von Los Angeles, bis er sich entschied, sein Leben ganz der Musik zu widmen.

Sieben Grammys in drei unterschiedlichen Kategorien gewonnen
1977 bekam er in den USA seinen ersten Grammy als bester männlicher Jazz-Sänger. Es folgten sechs weitere Grammys und als einziger Künstler überhaupt erhielt Al Jarreau die begehrten Preise gleich in drei unterschiedlichen Kategorien - Jazz, Pop sowie Rhythm and Blues.

Ausgezeichnet wurde damit eine Stimme, die alle Ausdrucksformen der afroamerikanischen Gesangskunst in sich vereinigt - von Blues über Gospel bis zum Soul. Berühmt war der Sänger mit dem breiten Lächeln auch für seine täuschend echte Imitation von Instrumenten, weshalb ihn ein Kritiker einmal als "Mann mit dem Orchester der Kehle" rühmte.

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden