Fr, 17. November 2017

Große Vorfreude

11.02.2017 11:45

Die neue Landesrätin ist „ein positiver Mensch“

Christine Haberlander ist auch wenn’s vorab schon in der "Krone" stand die Überraschung im Sesselrücken rund um den LH und seinen Vize. Im Interview macht die künftige Landesrätin für Gesundheit, Bildung, Kinderbetreuung und Frauen noch keine inhaltlichen Ansagen, erzählt aber ein wenig von sich.

"Krone": Anlehnend an einen Filmtitel frage ich Sie: Wie ist es denn zu "Plötzlich Landesrätin!" gekommen?
Christine Haberlander: Sehr überraschend für mich persönlich, muss ich sagen. Der Thomas Stelzer hat mich vor einigen Tagen gefragt und wir haben ein langes Gespräch darüber geführt. Ich war total überwältigt und bin es noch heute. Und ich freu’ mich riesig.

"Krone": Sie trauen sich das zu, Landesrätin? Oder fragen Sie sich: "Kann ich das denn?"
Christine Haberlander:In den letzten Jahren haben Thomas Stelzer und ich immer wieder miteinander gearbeitet. Ich bin davon überzeugt, dass ich meine Erfahrungen im Gesundheitswesen in diese neue Aufgabe einbringen kann.

"Krone": Wie werden Sie Ihren Politik-Stil anlegen?
Christine Haberlander: Ich werde sicher nicht vom Schreibtisch aus arbeiten. Politik muss draußen sein bei den Menschen. Dort, wo es wichtig ist, dass die Dinge passieren. So möchte ich meine Aufgabe wahrnehmen, möglichst viel unterwegs und im Gespräch mit den Menschen sein.

"Krone": Sie haben ja beruflich schon intensive Einblicke ins Gesundheitswesen gehabt.
Christine Haberlander: Ich kann aktuell trotzdem noch kein Programm vorstellen, es tut mir leid. Da gibt es sicher viel zu tun.

"Krone": Die SPÖ will das Frauenressort doch nicht hergeben.
Christine Haberlander: Ich freue mich sehr, dass ich für das Thema Frauen verantwortlich sein werde. Da kann ich auch in den Bereichen Bildung und Gesundheit Akzente setzen, gerade für junge Frauen.

"Krone": Wie würden Sie sich denn selbst beschreiben?
Christine Haberlander: Ich werde Ihnen natürlich nur die guten Charaktereigenschaften nennen! (lacht) Nein, ich bin ein ehrlicher Mensch, bin sachlich und konsequent, ich bin ein Teamplayer und auch zutiefst loyal. Das ist die berufliche Seite. Zu mir persönlich, da bin ich ein sehr lustiger Mensch und heiter und habe immer eine positive Sicht auf das Leben.

"Krone": Haben Sie spezielle Hobbys oder Vorlieben?
Christine Haberlander: Ich kann mit keinen Extremsportarten aufwarten. Das Wichtigste ist, dass ich meine Freizeit mit meiner Familie und meinen Freundinnen verbringe. Da mache ich die Dinge, die alle Menschen machen, ich geh’ ins Kino, wir gehen ins Theater, wir kochen am Wochenende miteinander. Gemeinsam sein, das ist für mich das Wichtigste und da schöpfe ich die Kraft draus.

Werner Pöchinger, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden