Sa, 18. November 2017

Deutsche Bundesliga

10.02.2017 22:27

Mainz 05 holt gegen Augsburg 1. Sieg im Jahr 2017

Mainz 05 hat in der deutschen Bundesliga seinen ersten Sieg im Jahr 2017 geholt. Ohne den noch nicht ganz wiedergenesenen ÖFB-Teamspieler Karim Onisiwo besiegten die Mainzer am Freitag den FC Augsburg 2:0 (1:0) und verhinderten damit ein weiteres Abrutschen Richtung Abstiegsplätze.

Beim Startelf-Debüt von Wintertransfer Bojan Krkic setzte sich die Truppe von Trainer Martin Schmidt vor der Saisonminuskulisse von 23.371 Zuschauern durch die Tore von Levin Öztunali (31.) und Jairo (62./Foulelfmeter) durch.

Mit nun 25 Punkten gelang den Mainzern sogar mindestens für eine Nacht der Sprung in die obere Tabellenhälfte, vorbei an Augsburg, das 24 Zähler aufweist. Martin Hinteregger spielte bei den Augsburgern durch, Georg Teigl kam zur Pause.

Die Ergebnisse der 20. Runde:
Freitag
FSV Mainz 05 - FC Augsburg 2:0
Samstag
SV Darmstadt - Borussia Dortmund (15.30 Uhr)
FC Ingolstadt 04 - Bayern München (15.30 Uhr)
Werder Bremen - Borussia Mönchengladbach (15.30 Uhr)
RB Leipzig - Hamburger SV (15.30 Uhr)
Bayer 04 Leverkusen - Eintracht Frankfurt (15.30 Uhr)
FC Schalke 04 - Hertha BSC Berlin (18.30 Uhr)
Sonntag
VfL Wolfsburg - 1899 Hoffenheim (15.30 Uhr)
SC Freiburg - 1. FC Köln (17.30 Uhr)

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden