Di, 21. November 2017

Absage für Airport

09.02.2017 18:25

Schwechat: Dritte Piste darf nicht gebaut werden

Die von den Flughafenbetreibern herbeigesehnte dritte Piste in Schwechat ist für das Bundesverwaltungsgericht nicht genehmigungsfähig. Eine ordentliche Revision hat der dreiköpfige Richtersenat "nach detaillierter Prüfung und Abwägung der öffentlichen Interessen" nicht zugelassen, teilte das Gericht mit. Die Flughafen Wien AG will beim Verwaltungsgerichtshof gegen die Entscheidung vorgehen.

"Durch den Bau der dritten Piste am Flughafen Wien-Schwechat und den damit erhöhten Flugverkehr würden die Treibhausgasemissionen Österreichs deutlich ansteigen", schrieb das Gericht Donnerstagabend in einer Aussendung. Das öffentliche Interesse am Schutz vor den negativen Folgen des Klimawandels, insbesondere durch die hohe CO2-Belastung, wurde vom Gericht höher bewertet als die positiven öffentlichen, standort- und arbeitsmarktpolitischen Interessen an der Verwirklichung des Vorhabens samt dem zusätzlichen Bedarf des Flughafens. Eine hohe zusätzliche CO2-Belastung sei gegenüber den positiven Aspekten des Vorhabens nicht zu rechtfertigen.

Flughafenbetreiber bedauern Entscheidung
"Der Flughafen Wien nimmt die Entscheidung des Bundesverwaltungsgerichts mit Bedauern zur Kenntnis", teilte ein Sprecher mit. "Die Flughafen Wien AG wird gegen diesen Bescheid vorgehen und in dieser Frage den Verwaltungsgerichtshof befassen. Sollte es aufgrund dieser Entscheidung zu keiner dritten Piste kommen, so hätte das jedenfalls negative Auswirkungen auf die künftigen Entwicklungsmöglichkeiten des Wirtschafts- und Tourismusstandortes Österreich", so der Sprecher weiter.

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden