Di, 21. November 2017

Grünlicher Zwerg

10.02.2017 10:01

Komet fliegt am Samstag relativ nah an Erde vorbei

Der Komet 45P/Honda-Mrkos-Pajdusakova fliegt in der Nacht auf Samstag in 12,4 Millionen Kilometer Entfernung - das entspricht in etwa der 32-fachen Strecke Erde-Mond - an der Erde vorbei. Entsprechendes Wetter (sprich: freie Sicht) vorausgesetzt, wird der grünlich leuchtende Komet mithilfe eines Fernglases oder einem Amateurfernrohr am Nachthimmel beobachtbar sein.

Der am 3. Dezember 1948 entdeckte Komet, der nach seinen drei Entdeckern, den Astronomen Minoru Honda (Japan), Antonín Mrkos (Tschechien) und Ludmila Pajduáková (Slowakei) benannt ist, wird laut Informationen der US-Raumfahrtbehörde NASA das nächste Mal erst wieder im Jahr 2032 derart nahe unserem Planeten vorbeiziehen.

In der Literatur wird der Himmelskörper wegen seines komplizierten Namens häufig nur als 45P/H-M-P bezeichnet. Mit einem Kerndurchmesser von weniger als einem Kilometer gehört der Komet zu den kleinsten seiner Art. Auf seiner elliptischen Bahn um die Sonne kommt er den Planeten Venus und Jupiter sowie unserer Erde immer wieder relativ nahe.

Die scheinbare Helligkeit von 45P/Honda-Mrkos-Pajdusakova erreicht jetzt ihr Maximum. Aufgrund seines Bahnverlaufes ist der Komet seit 4. Februar am östlichen Morgenhimmel im Sternbild Adler sichtbar.

Wilhelm Eder
Redakteur
Wilhelm Eder
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden