Mi, 13. Dezember 2017

"Angebot erweitern"

09.02.2017 16:27

Burger King zieht in Rosenberger-Raststationen ein

Fast-Food-Riese Burger King will bei der Expansion jetzt gemeinsam mit Autobahnraststätten-Betreiber Rosenberger Tempo machen: In den nächsten zwei Jahren sind mindestens zwölf neue Burger-Läden an den Rosenberger-Standorten geplant. Mehr als 240 zusätzliche Jobs wollen die Neo-Partner so schaffen.

Hartmut Graf, der mit seiner TQSR Holding die Franchise-Rechte für die Burger-King-Expansion in Österreich hat, gründete jetzt mit Rosenberger das Gemeinschaftsunternehmen RBT Quick Service Restaurants. Dieses wird die neuen Burger-King-Läden an den Rosenberger-Standorten als Franchisenehmer betreiben.

"Wollen Angebot für unsere Gäste erweitern"
"Durch die Kooperation möchten wir neue Zielgruppen ansprechen und das Angebot für unsere Gäste erweitern", sagt Rosenberger-Chef Thomas Wollner, der seine Raststationen generell modernisieren will. Neben Fast Food soll es aber "auch weiterhin ein breites Angebot an regionalen, frisch zubereiteten Speisen" geben.

Für Burger-King-Manager Graf ist die Zusammenarbeit ein wichtiger Teil seiner Strategie, die Zahl der Restaurants in Österreich von aktuell 42 auf 80 zu erhöhen: "Wir liegen gut im Plan. Neben den Restaurants, die mit Rosenberger entstehen, werden heuer österreichweit zudem neun weitere Burger-King-Standorte eröffnet."

Start für Lieferservice in Graz und Linz
Um Platzhirsch McDonald's Marktanteile abzuluchsen, will Graf überdies das derzeit in Wien angebotene eigene Lieferservice ausbauen: "Bis Jahresende starten wir damit in Graz und Linz." Noch heuer will die Fast-Food-Kette auch mit Order-Terminals, wie sie der große Rivale hat, loslegen.

Vergil Siegl, Kronen Zeitung

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden