Mo, 11. Dezember 2017

"Alles Walzer"

08.02.2017 13:52

Opernball: Tänzerinnen wählten ihre Ball-Robe

Angesichts des Opernballs am 23. Februar plagt die Balletttänzerinnen der Oper die gleiche Frage wie jede Besucherin: "Was soll ich nur für ein Kleid anziehen?" Am Dienstagabend bekamen sie dafür Unterstützung von namhaften Designern, die den Tänzerinnen Kreationen zur Auswahl stellten.

"Es ist mir sehr wichtig, dass es Designer aus Österreich sind", sagte Opernball-Organisatorin Maria Großbauer bei dem in der Oper eingerichteten "Couture Salon". Zur Auswahl standen den Tänzerinnen Kleider von Lena Hoschek, JC Hörl, Laskari, Michel Mayer, Anelia Peschev und Tiberius. 

Doch was ist nun das Geheimnis eines guten Kleides für den Opernball? "Ich denke, es muss primär ein gutes Kleid für die Trägerin sein", erklärte der Designer Jürgen Christian Hörl. Es schade aber auch nichts, "wenn es ein Hingucker ist, also ein bisschen speziell, ein bisschen anders ist". 

Gemeinsam mit den Kleidern wurde am Dienstagabend auch der heurige Opernball-Drink "Der Liebestrank" nach der gleichnamigen Oper von Gaetano Donizetti präsentiert. "Er ist das erste Mal auf der Basis von Gin, ein bisschen süßlich, ein bisschen säuerlich, er bringt in Stimmung", erklärte Großbauer.

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden