Di, 21. November 2017

WM-Super-G

08.02.2017 13:26

Platz 5 für ÖSV! Seltsame Siegesfahrt von Guay

Nach dem sensationellen Goldmedaillengewinn von Nicole Schmidhofer sind Österreichs Ski-Herren im WM-Super-G von St. Moritz leider leer ausgegangen! Groß war der Jubel im Team der Kanadier: Erik Guay holte mit einer durchaus seltsamen Siegesfahrt, die nicht immer schnell aussah, die Goldmedaille. Silber ging an den Norweger Kjetil Jansrud (+ 0,45), Bronze an Guays Landsmann Manuel Osborne-Paradis (+ 0,51). Vincent Kriechmayr (+ 0,88) raste mit Platz fünf knapp an dem Podest vorbei. Die Stimmen der ÖSV-Läufer gibt's oben im Video!

Guay nahm an den richtigen Stellen etwas Tempo raus, war sogar bei der letzten Geschwindigkeitsmessung ganze 10 km/h hinter den Schnellsten. Dennoch zauberte er die schnellste Zeit in den Schnee. Mit einer halben Sekunde Vorsprung distanzierte er die Konkurrenz und kürte sich verdient zum ältesten Weltmeister der Geschichte. Er löst damit seinen Vorgänger Hannes Reichelt ab. Guay hat 35 Jahre und 6 Monate am Buckel. Es war zudem auch das erste Super-G-Gold für Kanada.

Kriechmayrs fehlerfreier Lauf reichte knapp nicht für eine Medaille: "Es war keine schlechte Fahrt. Sicher meine beste in der Saison". Mit Startnummer eins war er bei einer schwierigen Sicht der Testpilot: "Aber ich bin heuer schon oft mit hohen Nummern gefahren und habe es vergeigt. Da habe ich mir gedacht: Mit eins wird es schon passen."

Hirscher: "Ich muss mich bei meiner Mum entschuldigen"
Titelverteidiger Hannes Reichelt (+1,09) hatte diesmal mit den Medaillenplätzen nichts zu tun. Zahlreiche Fehler warfen Max Franz (+ 1,37) genauso wie Superstar Marcel Hirscher (+ 2,05) im Klassement weit zurück. "Ich muss mich bei meiner Mum entschuldigen, die war sicher angespannt. Ich habe riskiert, aber rausgeschaut hat genau gar nichts", so Hirscher im Ziel. Matthias Mayer schied mit einem Torfehler aus: "Ich bin zu gerade reingefahren. Es wäre sich fast noch ausgegangen, aber dann war dort noch etwas weicher Schnee. Das nutzt nichts."

Am Samstag (12 Uhr) steht für die Herren die Abfahrt auf dem Programm.

Super-G-Endstand:
1. Erik Guay (CAN)               1:25,38  Min.
2. Kjetil Jansrud (NOR)          1:25,83 +0,45
3. Manuel Osborne-Paradis (CAN)  1:25,89 +0,51
4. Aleksander Aamodt Kilde (NOR) 1:25,92 +0,54
5. Vincent Kriechmayr (AUT)      1:26,26 +0,88
6. Alexis Pinturault (FRA)       1:26,28 +0,90
7. Andreas Sander (GER)          1:26,35 +0,97
8. Carlo Janka (SUI)             1:26,37 +0,99
9. Dominik Paris (ITA)           1:26,40 +1,02
10. Hannes Reichelt (AUT)         1:26,47 +1,09
11. Peter Fill (ITA)              1:26,49 +1,11
12. Beat Feuz (SUI)               1:26,51 +1,13
13. Max Franz (AUT)               1:26,75 +1,37
14. Travis Ganong (USA)           1:26,96 +1,58
. Blaise Giezendanner (FRA)     1:26,96 +1,58
16. Adrien Theaux (FRA)           1:26,99 +1,61
17. Martin Cater (SLO)            1:27,19 +1,81
18. Brice Roger (FRA)             1:27,22 +1,84
19. Mattia Casse (ITA)            1:27,29 +1,91*
20. Mauro Caviezel (SUI)          1:27,30 +1,92
21. Marcel Hirscher (AUT)         1:27,43 +2,05
22. Patrick Küng (SUI)            1:27,44 +2,06
23. Emanuele Buzzi (ITA)          1:27,54 +2,16
24. Miha Hrobat (SLO)             1:27,76 +2,38
25. Björnar Neteland (NOR)        1:28,18 +2,80
26. Josef Ferstl (GER)            1:28,22 +2,84
27. Christoffer Faarup (DEN)      1:28,24 +2,86
28. Ryan Cochran-Siegle (USA)     1:28,76 +3,38
29. Henrik Von Appen (CHI)        1:28,87 +3,49
30. Alexander Köll (SWE)          1:28,94 +3,56

Ausgeschieden, u.a.: Matthias Mayer (AUT), Dustin Cook (CAN), Bostjan Kline, Klemen Kosi (beide SLO), Thomas Dressen (GER), Thomas Biesemeyer, Andrew Weibrecht (beide USA

Mario Drexler
Redakteur
Mario Drexler
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden