Di, 17. Oktober 2017

"F**k Valentinstag"

09.02.2017 06:00

Pamela Anderson vergnügt sich lieber allein

"F**k Valentinstag!" Kultstar Pamela Anderson vergnügt sich am Tag der Liebe nicht zu zweit, sondern lieber allein mit ihrem Sexspielzeug. Ein Anti-Valentinstagsvideo, das die blonde "Baywatch"-Ikone Pamela Anderson bei der Selbstbefriedigung zeigt, sorgt derzeit im Netz für Furore - oben können Sie es ansehen!

Es ist der 14. Februar, Valentinstag. Pamela Anderson kommt nach Hause und entledigt sich ihres Staubmantels, unter dem sie nackt ist. Sie legt eine Platte auf, entzündet Kerzen und zieht sich für ein romantisches Date erotische Dessous an. Sie verstreut sogar Rosen, als es an der Tür läutet. Doch die Schöne öffnet nicht, sondern holt lieber aus einer edlen Schatulle einen Vibrator hervor und legt los ...

Der bekannte Erotikfotograf Rankin hat das knisternde Valentinstagsvideo mit Pamela Anderson für das britische Dessous- und Sextoy-Lable Coco de Mer produziert. Er schwärmt von dem Star: "Pamela fordert sich und alle um sich herum fortwährend, was sie aber absolut passend für die Coco-de-Mer-Geschichte macht. Mit der Story wollten wir etwas schaffen, das mit der klassischen Vorstellung von Valentinstag eigenwillig spielt."

Anderson machte gerade Schlagzeilen mit einer angeblichen Affäre mit Wikileaks-Gründer Julian Assange.

Pamela Fidler-Stolz
Redakteurin
Pamela Fidler-Stolz
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).