Do, 18. Jänner 2018

Runde 13

22.10.2006 15:35

Aufsteiger Altach fügt Tirol Heimniederlage zu

Mit einem glücklichen 1:0-Heimsieg gegen den GAK hat Pasching am Samstag in der 13. Bundesliga-Runde den zweiten Tabellenplatz erobert. Die Oberösterreicher sind nun erster Salzburg-Verfolger, da Wacker Tirol (0:1 zu Hause gegen Altach) und Mattersburg (0:0 auswärts gegen Sturm Graz) Punkte liegen ließen. Rekordmeister Rapid enttäuschte beim 2:2-Heimremis gegen Ried. Durch den Punktgewinn der Rieder hat Meister Austria Wien wieder die "Rote Laterne" des Tabellenletzten.

Die Tirol-Fans unter den 5.000 Zuschauern feierten die lange geforderte Umbenennung des Klubs ab nächster Saison in FC Wacker Innsbruck mit Transparenten und bengalischen Feuern - Klubobmann Gerhard Stocker: "Zurück zu den Wurzeln. Das Tivoli soll wieder brennen!" -, schon bald verging ihnen aber die Feierlaune.

Altachs Schnellrieder tankte sich links durch, sein Zuspiel verwertete Schoppitsch mit dem linken Außenrist kunstvoll zum 0:1 (8.). Leonardo und Ledezma fanden in der Anfangsphase auch ihre Möglichkeiten vor. Doch beide Brasilianer glänzten an diesem Tag eher durch Abschluss-Schwäche. Doch so witterten die Tiroler ihre Chance, spielten nach dem Seitenwechsel fast nur auf ein Tor. Aganun hatte schon in der 26. Minute ans Lattenkreuz geschossen, in der 46. Minute rettete Bolter für die Altacher an die eigene Latte. In der 61. Minute scheiterte Aganun mit einer großen Möglichkeit an Goalie Krassnitzer. Auch alle anderen Möglichkeiten der Tiroler brachten nichts ein.

Tirol-Coach Frantisek Straka hat mit der Niederlage nach eigener Einschätzung mehr als drei Punkte verloren, hatte er das West-Derby doch zum Sechs-Punkte-Spiel erklärt.

Glücklicher Heimsieg von Superfund gegen GAK
Mit einer ordentlichen Portion Glück hat Pasching einen 1:0 (1:0)-Heimsieg gegen den GAK gefeiert. Vor allem dank eines Treffers von Gilewicz (14.) und einer ausgezeichneten Leistung von Tormann Schicklgruber stießen die seit 5. August in der Liga ungeschlagenen Oberösterreicher auf den zweiten Tabellenplatz vor. Seit dem 1:2 zu Hause gegen Mattersburg haben die Paschinger in der Meisterschaft dreimal gewonnen und sechsmal Remis gespielt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden