Di, 21. November 2017

Nach Saisonschluss

07.02.2017 21:59

Bayern-Star Philipp Lahm beendet seine Karriere!

Philipp Lahm wird seine Karriere im kommenden Sommer - wie bereits mehrfach angedeutet - beenden! Der Teamkollege von David Alaba beim FC Bayern hängt damit seine Fußball-Schuhe in vergleichsweise jungen Jahren (mit 33!) endgültig an den Nagel. Fürs Erste wird Lahm übrigens wohl auch NICHT wie erwartet ins Management des deutschen Rekordmeisters einziehen, den ihm angebotenen Posten als Sportchef soll der Weltmeister von 2014 nach Informationen von "Sport Bild" abgelehnt haben.

Hintergrund dieser Entscheidung: Anders als sein Vorgänger Matthias Sammer wäre Lahm "nur" als Sportchef ohne Vorstandsmandat vorgesehen gewesen - angeblich auch, weil der Aufsichtsrat, der über neue Vorstände zu entscheiden hat, nicht überzeugt gewesen sei.

Das habe dem Verteidiger aber nicht gepasst. Um seine Visionen zu realisieren hätte er demnach die Macht und den Einfluss eines Vorstands für nötig erachtet. Somit wird am Ende der Saison sein bis 2018 laufender Vertrag aufgelöst - und Lahm seine Zelte beim FC Bayern und im Profi-Fußball abbrechen.

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden