Fr, 24. November 2017

Preise abgesahnt:

07.02.2017 17:31

Salzburgerin sagt: Backen anstatt Anwaltssessel

Der Erfolg gibt Andrea Streitwieser recht, sich gegen den Anwaltsberuf und für das Backen entschieden zu haben. Beim "Austrian Wedding Award" (österreichischer Hochzeitswettbewerb) hat sie in den Kategorien "schönstes Tortendesign" und "bester Style Shoot" zum zweiten Mal in Folge den ersten Platz belegt.

"Seit ich sechs Jahre alt bin, backe ich gerne. Ein Jahr nach meinem abgeschlossenen Studium als Anwältin habe ich die Konditormeisterprüfung absolviert und mich vor vier Jahren mit ,Cake Couture’ selbstständig gemacht", verrät Andrea Streitwieser ihren kuriosen Werdegang. Zusammen mit einer Mitarbeiterin eine zweite soll aufgrund der vielen Aufträge im März folgen zaubert sie individuell auf den Anlass abgestimmte Torten samt passender Tischdeko. "Meine Technik lernt man nicht bei der Prüfung, das habe ich mir selbst angeeignet. Deshalb dauert das Anlernen neuer Mitarbeiter auch immer seine Zeit", erzählt die 34-Jährige, dass zu den Torten immer ein passender Rahmen wie Musik und Düfte gehören. Auch selbst gebastelte Gastgeschenke werden bei privaten Veranstaltungen wie Hochzeiten oder Taufen mitgegeben.

Das kommt an: Nach dem Sieg beim Salzburger Handwerkspreis ging auch der erste Platz jüngst beim Austrian Wedding Award zum zweiten Mal in Folge an die zielstrebige Salzburgerin. In der neuen Kategorie "bester Style Shoot" setzte sie sich gegen 160 Teams durch. Eine eigene Fotografin, eine Designerin sowie eine Schneiderin reisten nach Wien mit. "Ich habe den Vorteil, dass ich Quereinsteigerin bin und nicht nach dem festgefahrenen Weg arbeite. Ich mache das, was mir gefällt." Die Konditormeisterin bezeichnet sich als eine "Süße", fährt voll auf ihre Eclaire Brandteigkrapferl gefüllt mit Vanillecreme ab.

Eltern waren etwas schockiert
Was sagen eigentlich die Eltern zur eingeschlagenen Laufbahn? "Der erste Satz war: ,Du hast ein Sehr Gut auf die Rechtsanwaltsprüfung und jetzt tust du Kuchen backen?’ Schnell haben sie gemerkt, dass es keine Spielerei ist und dass ich mir schon einen Namen gemacht habe." Im April gibt Streitwieser ihr erstes Buch "Sweet Tables by Cake Couture" heraus. Und auf ihrer Homepage können Kunden bald eigene Dessert-Tische aus vorhandenen Konzepten zusammenbauen.

Sandra Aigner, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden