Di, 21. November 2017

Esther und Stella

07.02.2017 14:05

Madonna: Doch Adoption von Zwillingsmädchen

Ein Gericht im afrikanischen Malawi hat US-Popstar Madonna die Adoption von Zwillingen erlaubt. Sie habe die Genehmigung erhalten, die zwei vier Jahre alten Mädchen namens Esther und Stella zu adoptieren, sagte Gerichtssprecher Mlenga Mvula vom Gericht in Lilongwe am Dienstag. Ende Jänner hatte ein Sprecher der Sängerin noch Angaben dementiert, die 58-Jährige hege neue Adoptionspläne aus Malawi.

Die Sängerin sei laut britischer "Daily Mail" bei der Gerichtsentscheidung in Malawi persönlich anwesend gewesen.

Madonna hatte 2006 und 2009 bereits zwei Kinder aus dem südostafrikanischen Land adoptiert. Außerdem engagiert sich die US-Sängerin mit ihrer Stiftung "Raising Malawi" in dem Land und investierte nach eigenen Angaben Millionen Dollar in die Betreuung von Waisenkindern und ins Bildungswesen.

Madonna hat außerdem zwei leibliche Kinder: Tochter Lourdes aus der Beziehung mit dem Fitnesstrainer Carlos Leon. Sohn Rocco stammt aus der Ehe des Popstars mit Regisseur Guy Ritchie. Das Paar wurde 2008 geschieden. Erst Anfang September hat man sich im Sorgerechtsstreit um den Sohn geeinigt, Rocco darf seither bei seinem Vater leben.

Pamela Fidler-Stolz
Redakteurin
Pamela Fidler-Stolz
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden