Di, 21. November 2017

Vor Liga-Start

06.02.2017 18:23

Oscar hält sogar einen Vierkampf für möglich

Am Samstag startet die Bundesliga mit der Partie zwischen Admira und Winter-König Altach ins Jahr 2017. Salzburgs Trainer Oscar glaubt, dass die Vorarlberger sehr lange im Titel-Rennen bleiben können. Ebenso wie Sturm und die Austria. Der Spanier ist überzeugt: "Es geht nicht nur um einen Konkurrenten."

Die Ausgangslage vor der ersten Runde im Frühjahr zeichnet folgendes Bild: Altach lacht mit 42 Zählern von der Spitze, dahinter lauern Meister Salzburg (40), Sturm (39) und die Austria (37). Die ersten vier Teams sind nach 20 Runden also nur durch fünf Punkte getrennt. Für Salzburgs Trainer Oscar steht jedenfalls fest: "Es kann sein, dass alle vier Teams bis zum Schluss eine reale Titelchance haben. Sie sind stark, haben alle eine gute Startelf, wenn sie keine Verletzten haben."

Für den Spanier ist selbst ein Titel-Vierkampf vorstellbar. "Gegen alle vier Teams ist es hart zu spielen. Altach ist sehr heimstark, holt immer gute Resultate und hat es verdient, in dieser Position zu sein. Gegen Sturm haben wir in dieser Saison zweimal verloren, einmal gewonnen. Und auch die Austria hat das Potenzial, bis zum Ende ganz oben zu sein." Daher will Oscar auch nicht über einen Titelgegner speziell sprechen: "Es geht nicht um einen Konkurrenten, denn alle können bis zum Schluss um den Titel kämpfen."

Bullen können Druck ausüben
Salzburg kann dank einer günstigen Auslosung in den ersten Partien mit Siegen gegen die Liga-Nachzügler viel Druck ausüben. "Wir spielen gegen St. Pölten und Mattersburg zu Hause, dazwischen in Ried. Aber dort haben wir im Frühjahr 2016 unsere einzige Niederlage kassiert. Und in dieser Liga ist es nicht leicht, auswärts zu gewinnen", so Oscar. Für ihn klar: "Wenn wir nicht fokussiert und vorbereitet sind, keinen Respekt haben, wird es sehr schwer, auch wenn wir eine gute Mannschaft und gute Spieler haben. Wenn wir nicht hundert Prozent geben, kann jeder gegen uns gewinnen."

Philipp Grill, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden