Sa, 18. November 2017

Dekolleté ist passé

25.02.2017 06:00

Die Stars lieben ihre heißen Underboobs

Rutsch rüber, Dekolleté! Statt praller Brüste in Mega-Ausschnitten lassen die Promis jetzt viel lieber ihre Brüste unten aus dem Leiberl lugen. Underboob heißt der sexy Trend, der nicht nur die roten Teppiche, sondern vor allem die Instagram-Accounts der Stars flutet.

Erst kürzlich sorgte Jennifer Lopez mit einem besonders heißen Instagram-Schnappschuss für Aufsehen. Die Jogginghose tief in den Schritt gezogen, das Baumwollleiberl über die Brüste hochgerollt steht die Latina in ihrer Garderobe - und beweist: Mit ihren 47 Jahren ist sie immer noch nicht zu alt für den heißen Underboob-Trend.

Mit sexy Outfits kein Problem hat auch Emily Ratajkowski. Die fesche Britin zieht nicht nur gerne blank, sondern gewährt angezogen auch mit ebenso viel Enthusiasmus tiefe Einblicke. Kein Wunder, dass die 25-Jährige auch gerne mal ihren Underboob blitzen lässt - zuletzt im verführerischen Adventkalender des britischen "Love"-Magazins, als ihr beim Tanzen fast der Busen aus dem extraknappen Top flutschte.

Fast schon als Vorreiterin des Underboob-Trends bezeichnen kann man Gigi Hadid. Die Model-Schönheit präsentierte nämlich schon im letzten Jahr beim Shooting für die "Swimsuit Issue" der "Sports Illustrated", dass "heraushängende" Brüste am Strand nicht peinlich, sondern einfach nur heiß sind!

Dass da Gigis Schwester Bella Hadid um nichts nachstehen möchte, versteht sich fast schon von selbst. So oft sie kann, zeigt sie entweder ihre Nippel, oder lässt keck den unteren Teil ihrer Brüste aus dem Leiberl lugen.

Eigentlich ist Kim Kardashians Markenzeichen ja ihr üppiger Hintern. In Sachen Underboob lässt sich die 36-Jährige allerdings auch nicht lumpen: ob im heißen Einteiler oder gleich ganz oben ohne - vor dem Überfall in Paris war die Reality-TV-Queen natürlich auch bei diesem Trend ganz vorn dabei.

Auch bei Leos Liebster Nina Agdal geht's obenrum manches Mal knapper zu. Die sexy Dänin ist vor allem am Strand gerne mal ein bisschen luftiger unterwegs. Ob das dem Oscarpreisträger gefällt? Wir denken mal, auf jeden Fall!

Als Ariel Winter mit sexy Underboob ihre Highschool-Abschlussfeier beging, erntete die "Modern Family"-Darstellerin prompt einen Shitstorm auf Instagram. Dass man sie als "Flittchen" beschimpfte, ließ die 19-Jährige, die sich 2015 ihre Brüste verkleinern ließ, aber nicht auf sich sitzen und riet ihren Hatern frech: "Ihr solltet euch ein Hobby zulegen!" Chapeau!

Auch bei Khloe Kardashian ist das Leiberl an manchen Tagen so knapp bemessen, dass die Brüste untenrum mehr Luft abkriegen. Aber es ist auch kein Wunder, dass die jüngere Schwester von Kim Kardashian in letzter Zeit noch zeigfreudiger als früher ist. Immerhin hat die 32-Jährige doch stolze 20 Kilo abgenommen.

Daniela Altenweisl
Daniela Altenweisl
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden